10 Tipps &TRICKS UM GELD ZU SPAREN FÜR PAARE

geld-sparen-tricks

INHALTSVERZEICHNIS - Geld SparTIPPS & TRICKS

Mit unseren selbst jahrelang erprobten Spartipps, zeigen wir euch, wie ihr gemeinsam als Paar sparen lernen könnt. Mit diesen Tipps Geld zu sparen, werdet ihr am Ende des Monats mehr Geld am Konto haben, ohne auf etwas zu verzichten.

1. FINANZEN IM ÜBERBLICK

2. MIETE SENKEN

3. ANBIETERWECHSEL BETRIEBSKOSTEN

4. GEWOHNHEITEN ÄNDERN

5. ABOS KÜNDIGEN

6. SEID IHR ÜBERVERSICHERT?

7. KEINE KONTOFÜHRUNGSGEBÜHREN

8. BEIM EINKAUFEN GELD SPAREN

9. URLAUB GELD SPAREN UND GENIESSEN

10. AUSWÄRTS ESSEN GEHEN

ZUSAMMENFASSUNG DIE BESTEN TIPPS & TRICKS, UM GELD ZU SPAREN

MIT DIESEN Geld SparTIPPS & TRICKS WERDET IHR AM ENDE DES MONATS MEHR GELD HABEN


Ihr wollt mehr Geld sparen – ohne auf Lebensqualität zu verzichten? Geld sparen wird oft mit Verzicht oder Geiz verbunden. Eine sehr negative Definition und gleichzeitig negativer Glaubenssatz.

Sparen kann auch einen bewussten Konsum von Dingen bedeuten, welche euch wirklich glücklich machen.

Wir leben einen minimalistischen Lebensstil, gönnen uns aber auch mal etwas Luxus, wie ein schönes Wellnesshotel.

„Wir kaufen Dinge, die wir nicht brauchen, von Geld, was wir nicht haben, um Menschen zu beeindrucken, die wir nicht mögen.“ - Fight Club

Für uns bedeutet sparen nur ein bewusster Konsum, um mehr Zeit für das Wesentliche zu haben. Die Frage ist, welche Ausgaben machen euch wirklich glücklich?

Manchmal hilft es auch einfach mal eine Woche oder sogar ein Monat zu warten. Ist danach der Wunsch diesen Gegenstand zu kaufen noch immer da?

Hier zeigen wir 10 Tricks, wie ihr als Paar mehr Geld sparen könnt. Diese Spartricks haben wir alle selbst ausprobiert und dadurch mehrere Hunderte Euro pro Monat eingespart, ohne auf etwas zu verzichten, gleichzeitig mehr Freiheit und Lebensqualität in unser Leben gebracht und mehr Geld auf dem Konto gehabt.

1. FINANZEN IM ÜBERBLICK

finanzen-im-blick-finanzstark


Bevor es losgeht mit den Spartricks, ist der erste wichtige Schritt zu wissen, wohin euer ganzes Geld fließt. Eure laufenden Ausgaben zu kennen, ist einer der wichtigsten Schritte Geld, um zu sparen.

Wir laufen auf der einen Seite nur Sparangeboten hinterher, „jetzt habe ich mir zwei Euro gespart“, und auf der anderen Seite geben wir wieder das zehnfache aus.

Wie viel haben wir uns dann gespart?

Genau, nichts.

Das ist oft eine trügerische und verzerrte Wahrnehmung. Es gibt diverse Möglichkeiten, um Überblick über eure Finanzen zu behalten. Wir benutzen die kostenlose App Money Lover, die man auch wunderbar als Paar verwenden kann, da beide darauf Zugriff haben und gleichzeitig die Kosten eintragen können.

Außerdem könnt ihr eine Excel-Liste mit euren Ausgaben führen. Oder ihr schreibt im Alltag handschriftlich in einem Notizbuch mit.

Eine andere Option ist, alles nur mit Karte zu bezahlen. Obwohl das am Anfang oft schwierig ist, damit ein Gefühl für die Ausgaben zu bekommen.

Egal, welche Dokumentation zu euch passt, wichtig ist einen Überblick über die Ausgaben zu haben.

2. Miete SENKEN

Wohnen wird immer teurer. Meist sind die Kosten für Wohnen die größte Ausgabe, die wir haben und ein Drittel oder sogar die Hälfte von unserem Einkommen wird dafür monatlich ausgegeben.

Ein großes Einsparungspotenzial ist natürlich das Zusammenziehen als Paar, da sich dadurch  zum Beispiel eine ganze Miete gespart werden kann. Falls dieser Schritt sich noch nicht richtig anfühlt oder zu früh ist, dann stellt euch die Frage - „Wie oft seid ihr bei eurem Partner zu Besuch und eine eurer Wohnungen steht leer? Wie oft seid ihr auch mal ein Wochenende weg und beide stehen leer?“

Ihr könnt dann beispielsweise eure Wohnung untervermieten, wenn ihr bei dem jeweils anderen übernachtet.

Ja es ist Arbeit, alles vorzubereiten, aber es lohnt sich finanziell. Wir können die Plattform Airbnb dafür empfehlen.

Oder ihr fahrt gemeinsam in den Urlaub und vermietet für diese Zeit eure Wohnung(en) unter. Dadurch konnten wir uns bereits zum großen Teil den Urlaub finanzieren.

Zahlt es sich aus, umzuziehen in eine günstigere Wohnung, bei welcher ihr 100 Euro Miete pro Monat weniger bezahlt. Man muss das in einem größeren Kontext betrachten. Vergesst nicht die Umzugskosten! Und wie wirkt sich das auf den Anfahrtsweg zur Arbeit aus? Spare ich mir Geld und Zeit?

Das wiederum ermöglicht vielleicht die Option, ohne Auto auszukommen. Muss es immer eine größere Wohnung sein, oder kann es auch Sinn machen nur einen Lagerraum oder ein Bürozimmer dazu zu mieten.

Oder ihr habt selbst einen leeren Raum oder Keller, den ihr untervermieten könnt, um eure eigene Miete selbst zu senken. Wusstet ihr, dass man Lagerfläche untervermieten kann? Es gibt Wege, um euer hart verdientes Geld, nicht größtenteils für Wohnen ausgeben zu müssen.

3. AnbIETER WECHSEL BETRIEBSKOSTEN

Bei den laufenden Betriebskosten, wie Strom und Gas, könnt ihr oft mehrere Hundert Euro im Jahr einsparen. Wann habt ihr das letzte Mal euren Strom-/Gasanbieter mit anderen verglichen? Wechselt eure Gas-und Stromanbieter und spart dadurch mehrere Hundert Euro pro Jahr.

Schritt 1: Findet euren Jahresverbrauch heraus (den findet ihr auf eurer letzten Abrechnung).

Schritt 2: Preisvergleich mit anderen Anbietern online: Für Deutschland z.B. Verivox, für Österreich z.B. Durchblicker

Schritt 3: Entscheidet euch für einen neuen Anbieter und füllt den neuen Vertrag aus.

Schritt 4: Abwarten, der neue Anbieter übernimmt für euch die Kündigung beim alten Anbieter.

Schritt 5: Zählerstand notieren und dem neuen Anbieter mitteilen.

Oft gibt es für Neukunden noch einen Wechselbonus dazu. Wechselt deswegen jährlich den Anbieter für Strom und Gas, wenn ihr jedes Jahr weniger Geld ausgeben möchtet.


sparen-betriebskosten-finanzstark

4. GEWOHNHEITEN ÄNDERN

Euer „Coffee-to-go“ kostet euch 11.280 Euro in 10 Jahren. Die Macht der Gewohnheiten ist nicht zu unterschätzen.

Mit der 752-Regel könnt ihr schnell ausrechnen, wie viel ihr sparen könntet, wenn ihr eure Gewohnheiten verändert. Zum Beispiel das Kaufen des „Coffee-to-go“ oder das Frühstücksbrötchen vom Bäcker. Regelmäßiges Rauchen oder Alkohol ist auch eine teure Gewohnheit.

„Multipliziere eine wiederkehrende wöchentliche Ausgabe mit der Zahl 752, und du weißt, wie viel Geld du nach 10 Jahren hättest, wenn du das Geld stattdessen gespart und angelegt hättest.“

Auf welche Gewohnheit aus eurem Alltag könnt ihr verzichten, um eure finanziellen Ziele schneller zu erreichen?

5. ABOS KÜNDIGEN

Schreibt euch alle Abos heraus, welche ihr aktuelle nutzt. Hier ein paar Kategorien, in denen sich Abos befinden könnten. Es ist ja oft nicht mal so leicht, da den Überblick zu behalten.

  • Entertainment (z.B. Netflix, Amazon Prime, Spotify)
  • Handy-Apps (checke mal den App Store)
  • Paypal (hier können auch laufende Zahlungen abgebucht werden)
  • Sport (z.B. Fitnessstudio, Sportverein)
  • Lizenzen & Software (z.B. Office Paket, Cloud-Anbieter, Anti-Virus-Pakete)
  • Zeitschriften & Magazine (z.B. Tageszeitung)

Und Hand aufs Herz, welche Abos davon nutzt ihr wirklich? Ihr sollt nicht die Abos kündigen, die ihr regelmäßig nutzt. Viel mehr die Abos, die nur aus Bequemlichkeit so weiterlaufen.

Im Zweifel lieber mal kündigen. Wenn es euch wirklich fehlt, ist ein neues Abo schnell wieder abgeschlossen.

Und meist bekommt man auch noch ein Neukunden-Rabatt. Also kündigt Abos, die ihr nicht verwendet, wechselt zu einem günstigeren Anbieter oder teilt euch den Account mit eurem Partner.

6. SEID IHR ÜBERVERSICHERT?

Wie könnt ihr Geld bei Versicherungen sparen? Stellt euch die Frage: Welche Versicherung brauche ich wirklich?

Die Flut an Versicherungen ist riesig: Hausrat, Haftpflicht, Unfall, Berufsunfähigkeit, KFZ-Versicherung, Krankenversicherung, Reiseversicherung, Brillenversicherung, Handyversicherung etc.

Vor manchen Risiken ist es sinnvoll sich zu schützen, doch nicht jede Versicherung lohnt sich. "Wir Deutschen neigen dazu uns „überzuversichern“.

Überversichern bedeutet, dass wenn mehrere Versicherungen dasselbe Risiko absichern.

Überprüfe die Leistungen in deiner Versicherungspolizze, überprüfe ob sich Leistungen überschneiden und ob die Versicherungssumme dem tatsächlichen Wert entspricht.

Bei der Hausratversicherung beispielsweise wird im Schadensfall nur eine Leistung in der Höhe des tatsächlichen Wertes des Wohnungsinhalts bezahlt, also habt ihr nur einen Nachteil, wenn die Versicherungssumme in der Polizze höher ist als der tatsächliche Wert.

Nutzt mal die Vergleichsportale wie z.B. Check 24 und vergleicht, ob ihr die gleiche Versicherungsleistung auch günstiger bekommt.

Außerdem gibt es bei Versicherungen auch oft Partnertarife, bei denen der Partner bereits mitversichert ist. Man muss dafür gar nicht verheiratet sein, meist reicht es in einem gemeinsamen Haushalt gemeldet zu sein. Dann braucht nicht jede Person eine eigene Versicherung.

Versicherungen verlangen oft einen Unterjährigkeitszuschlag für monatliche Bezahlung. Somit spart ihr euch einige Euros, wenn ihr die Versicherungsgesellschaft einmal im Jahr den ganzen Betrag abbuchen lasst, als wenn ihr eine monatliche Rate wählt.

7. KeINE KONOTFÜHRUNGSGEBÜHREN

Sehr viele Menschen zahlen noch immer Gebühren für die Nutzung ihres Girokontos, obwohl es längst andere Banken mit kostenlosen und besseren Angeboten gibt.

Wechselt zu Banken, die keine Kontoführungsgebühren verlangen.

Direktbanken sind da eine gute Option, denn sie haben kein Filialnetz. Aber heutzutage könnt ihr sowieso alles online erledigen. Ihr müsst euch nicht an irgendwelchen Geschäftszeiten, wie von „9-12 Uhr“ oder „freitags geschlossen“, orientieren.

Ihr habt bei Direktbanken einen telefonischen Kundenservice und 24h Betreuung. Manchmal gibt es sogar noch einen Wechselbonus dazu.

Mittlerweile sind Banken sogar gesetzlich dazu verpflichtet euch beim Umzug zu einer anderen Bank zu unterstützen. Durch diese Kontowechselhilfe (z.B. Änderung von Daueraufträgen) geht der Wechsel noch unkomplizierter.

8. Beim EinKAUFEN SPAREN

Haltet ihr regelmäßig Ausschau nach Sonderangeboten? Heute minus 25%? Hier ein Tipp, wenn die Werbung laut schreit, solltet ihr skeptisch werden. Wie oft seid ihr schon in den Supermarkt, und seid mit mehr rausgekommen, als ihr wolltet? Kommt euch das bekommt vor?

Ein Supermarkt ist darauf ausgelegt unser Konsumverhalten zu steigern. 

Und wenn man auch noch mit Kindern einkaufen geht, sind Zusatzausgaben schon vorprogrammiert. Mit einer Einkaufsliste einkaufen zu gehen, kann schon sehr helfen.

Wir lieben gutes Essen. Eine hochwertige Qualität der Lebensmittel ist uns wichtig. Als wir in Wien gewohnt haben, haben uns eine Gemüsekiste von unserem Bauern liefern lassen. Das ist regional und ihr wisst genau, wo euer Gemüse herkommt. Unser Gemüsebauer hat sogar mit den Preisen von Diskountern mithalten können, denn es gab ja in diesem Fall keine Zwischenhändler und die Transportkosten waren auch sehr günstig.

Den Rest haben wir dann am Markt und in einem Bio-Supermarkt besorgt. Vielleicht denkt ihr euch, das ist ja verdammt teuer. Das haben wir uns am Anfang auch gedacht.

Doch die Preise regulieren unser Verhalten. Wann glaubt ihr, esst ihr mehr Schokolade: Wenn die Tafel Schokolade 1 Euro oder 4 Euro kostet?

Probiert es aus!

Unsere Gesundheit ist uns sehr dankbar für dieses Experiment. In Großstädten können auch Foodcoops eine Möglichkeit sein, günstige und qualitativ hochwertige Lebensmittel zu beziehen.

9. URLAUB GELD SPAREN UND GENIESSEN

urlaub-geld-sparen-finanzstark

Urlaubszeit, Geld sparen, genießen. Wir selbst lieben Reisen. Wusstest ihr, dass ihr auf eine fremde Wohnung aufpassen könnt, und dabei eine kostenlose Unterkunft habt. Nebenbei passt ihr auf eine süße Katze oder auf einen Pool auf.

Wohnen für „lau“ - Klingt nicht übel?

Das ist möglich. Meldet euch bei der Plattform Trusted Housesitters an und probiert es aus. Auf der Plattform AirBnb findet man immer wieder gute Angebote für Ferienwohnungen, und mit einer Küche könnt ihr euch das Frühstück selbst machen. Dies bringt die Kosten im Urlaub schon deutlich nach unten.

Mit diesen Tipps und Tricks könnt ihr euch schon richtig Geld sparen.

Doch stellt euch mal die Frage, was ist für euch Urlaub? Was ist euch wichtig im Urlaub? Wollt ihr euch auch von Kopf bis Fuß verwöhnen lassen und an nichts denken?

Dann ist vielleicht eine Pauschalreise genau das Richtige für euch. Wollt ihr gemeinsame Abenteuer in der Natur? Es kann auch ein Campingurlaub mit dem Auto nach Österreich sein. Wollt ihr eine neue Stadt entdecken? Dann ist vielleicht Trusted Housesitters oder AirBnb genau das Richtige für euch.

Denkt mal darüber nach, wie euer Traumurlaub aussieht, und gebt genau hierfür Geld aus und nicht für Schnickschnack.

10. AUSWÄRTS ESSEN GEHEN

Auswärts essen gehen ist oft teuer. Wie schon erwähnt, wir lieben gutes Essen. Und wir lieben es auch in guten Restaurants auswärts essen zu gehen. Wobei selbst kochen meist die gesündere und günstigere Alternative ist.

Und doch ist das Verlangen nach einem langen Arbeitstag groß, noch schnell was essen zu gehen oder was zu bestellen. Auswärts essen ist häufig nur eine schnelle und einfache Möglichkeit zur Essensbefriedigung.

Doch das kann teuer werden.

Nur in dieser Kategorie haben wir in den letzten 5 Jahren 11.000 Euro ausgegeben. Als wir es bemerkt haben, war es zu spät. Hier zwei Tipps, wie ihr diese Kategorie besser in den Griff bekommt.

Beim Essen gehen, haben wir uns ein monatliches Spaßbudget gesetzt. Das Geld haben wir auch in einer separaten Brieftasche, um einen besseren Überblick zu haben. Dadurch entscheiden wir uns viel bewusster für Restaurantbesuche.

Plant das Essen etwas voraus. Erstellt eine schriftliche Liste an schnellen Gerichten, die auch sehr lecker sind, und habt auch die Lebensmittel dafür zuhause. Oft steht man ideenlos, und hungrig da, und weiß nicht was man kochen soll. Vermeidet diese Situation, denn dann ist es meist zu spät.

geld-liebe-finanzstarkalspaar

FAZIT: DIE BESTEN TIPPS & TRICKS, UM ALS PAAR GELD ZU SPAREN

Zusammenfassend nochmal unsere Tricks Geld zu sparen, um mehr Geld auf dem Konto und in der Tasche zu haben:

  • Finanzen im Überblick: Habt einen Überblick über eure Finanzen!
  • Miete senken: Verdient Geld, wenn eure Wohnung leer steht!
  • Anbieterwechsel Betriebskosten: Wechselt euren Strom-und Gasanbieter!
  • Die Macht der Gewohnheiten: Neue Gewohnheiten sparen euch Geld!
  • Abos checken: Findet eure versteckten Abos!
  • Versicherungen überprüfen: Welche Versicherungen braucht ihr wirklich!
  • Keine Kontoführungsgebühren: Zahlt keine Kontoführungsgebühren!
  • Lebensmittel: Sonderangebote verleiten zu mehr Konsum!
  • Urlaub genießen und sparen: Bewusst Urlaub machen!
  • Auswärts essen gehen: Setzt euch ein Spaßbudget dafür!

Egal wie ihr euch bemüht, ihr kriegt eure gemeinsamen Ausgaben nicht unter Kontrolle. Wir unterstützen euch dabei. Vereinbart einen kostenlosen Geldstrategie-Call mit uns.  

DU WEISST NICHT, WIE DU MIT DEINEM PARTNER ÜBER GELD SPRECHEN SOLLST?

Diese 10 Geld-Fragen geben dir den perfekten Einstieg.

HOLE DIR JETZT DEN LEITFADEN MIT DEN WICHTIGSTEN FRAGEN, UM MIT DEINEM PARTNER ÜBER GELD ZU SPRECHEN. 

Es sind Fragen über Geld, die ihr euch in diesem Zusammenhang wahrscheinlich noch nie so gestellt habt.

Füll dazu einfach folgende Felder aus und sichere dir  kostenlos den Leitfaden für das Geldgespräch mit deinem Partner.
Hinweis auf Datenschutz
Lasst uns in Verbindung bleiben!
© 2020 Finanzstark als paar
Powered by Chimpify